Update: Bereit für die Wettkampfsaison 2015

Habe ich seit dem letzten Artikel im Oktober 2014 nicht mehr trainiert? Im Gegenteil! Was seitdem passiert ist, erfahrt Ihr in diesem Update.

Vorbereitung auf die Mitteldistanz

Meine Blog-Aktivitäten habe ich in den letzten Woche auf triathlon-training.eu verlegt. Es handelt sich um eine Challenge gegen meinen Kollegen Hendrik: Wer finisht die Triathlon-Mitteldistanz im Kraichgau als Erster?

Unsere Ansätze sind sehr verschieden, sodass es auch für Außenstehende sehr interessant ist, unseren Weg bis zum IM70.3-Finish zu begleiten.

Neues Triathlon-Fahrrad

Die Triathlon-Rennmaschinen haben mich schon immer angezogen und jetzt habe ich mir auch einen kleinen Traum erfüllt:

s-l1000

Warum ich Radfahren kaum trainieren und trotzdem ein teures neues Rad kaufe, erfahrt Ihr übrigens in meinem neuen eBook.

eBook: Marathon unter drei Stunden

Eigentlich wollte ich schon vor zwei Jahren ein eBook schreiben, doch vorher musste ich erst mal selbst unter drei Stunden laufen. 😉

eBookWuestenigelBig

Das Buch spricht Berufstätige an, die neben Job und Familie trotzdem das sehr sportliche Ziel haben, den Marathon unter drei Stunden zu laufen.

Training 2015

Das Training läuft momentan extrem gut. Ich laufe absolut beschwerdefrei bis zu 125km die Woche und das Tempo wird langsam angezogen. Mit dem Greif-Plan bin ich immer noch sehr zufrieden.

Aus dem Training heraus konnte ich nebenbei meine 10-km-Bestzeit auf 37:49min drücken.

x800_y_b542d1_2015_01

Übrigens habe ich einen sehr treuen Begleiter während meiner Trainingseinheiten. Unseren Hund Spotty. Zusammen sind wir am 01.03.2015 unseren ersten Wettkampf gelaufen. Platz 2 in 8:09 Minuten für 2,5km!

Spotty_6_Poften_Lauf_Leverkusen

Daneben versuche ich, 1-2 die Woche zu schwimmen und bald wieder mit dem Rad zu trainieren, wenn die Radtourenfahrten (RTF) wieder beginnen. Außerdem geht’s bald nach Malle zu meinem ersten Trainingslager.

Wettkämpfe 2015 & 2016

Dieses Jahr werde ich deutlich weniger Wettkämpfe absolvieren. Stattdessen konzentriere ich mich auf’s Training, denn beides geht meiner Meinung nach kaum.

Wie kann man beispielsweise die wichtigen langen Läufe und Wettkämpfe am Wochenende kombinieren? Außerdem geht immer recht viel Zeit verloren, die ich lieber mit der Familie verbringen würde. Schließlich steigt bei Wettkämpfen noch die Verletzungsgefahr.

Meine Wettkampfplanung sieht daher wie folgt aus:

  • Halbmarathon Bonn: 19.04.2015
  • IM70.3 Kraichgau : 07.06.2015
  • Berlin-Marathon: 27.09.2015
  • Frankfurt-Marathon (Staffel): 25.10.2015
  • Boston-Marathon: 18.04.2016
  • New-York-Marathon: 06.11.2016

Der New-York-Marathon ist mein größter Traum, der dank entspannterer Qualifikationszeiten auf einmal erreichbar scheint. Wenn ich in Bonn unter 1:23h oder in Berlin unter 02:55h bleibe, darf ich mich voraussichtlich für den New-York-Marathon 2016 anmelden!

Side-Challenge: 4:30 Uhr aufstehen

Im November habe ich eine kleine Side-Challenge ausgerufen: Ich wollte 21 Tage um 4:30 Uhr aufstehen. Wie ist es ausgegangen?

Ich habe mich dran gewöhnt und kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen. Ein billiges Fitnessarmband (Xiamoi Mi Band gibt es immer wieder für 13 Euro) weckt mich mit sanften Vibrationen und sofort bin ich hellwach und produktiv. Wenn ich versuche, länger zu schlafen, geht es mir danach sogar recht schlecht und ich fühle mich gerädert.

Abends klappt es dann übrigens innerhalb von Sekunden, einzuschlafen. Ich bleib dabei.

Schreibe einen Kommentar