2014: ✓ Und was kommt im nächsten Jahr?

Das Sportjahr 2014 hätte kaum besser werden können: Nach meinem überstandenen Ermüdungsbruch lief ich je eine Bestzeit über 10km und Halbmarathon. Im Sommer wurden wir Fußball-Weltmeister und schließlich ist auch noch die Drei-Stunden-Marke beim Berlin-Marathon (2:58h) gefallen. 

Zum Abschluss gab es dann sogar noch schöne Ergebnisse beim Energizer Night Run (Platz 10) und einem Kölner Halbmarathon (1:27h).

Energizer Nightrun 2014

Was ist diese Offseason?

Jetzt ist die Zeit gekommen, sich über diese Erfolg zu freuen und dankbar zu sein, dass man gesund geblieben ist. Legt man jetzt für drei Monate die Füße hoch? Natürlich nicht. Das Training geht weiter, aber in anderer Form.

In der Offseason werde ich wieder viel Spinning, Schwimm- und Athletiktraining absolvieren . Gerade Athletik bildet durch die Kräftigung des ganzen Körpers eine Basis für eine ökonomische Fortbewegung  und man verringert gleichzeitig die Gefahr von Verletzungen.

Apropos Basis: Freunde, Kollegen und Partner einen großen Anteil am Erfolg. Ob durch Zuspruch, Anfeuern oder einfach nur durch Ertragen von Läufergewohnheiten wie Ernährung, Trainingseinheiten oder Wettkampfwochenenden. Danke! 🙂

Ziele für 2015 und 2016

Die Hightlights für 2015: IM Kraichgau und Berlin Marathon.
Und was mache ich 2016? Boston Marathon und Triathlon Langdistanz (?).

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar